Neben der Verwendung als Standalone-Lasermessgeräte kann die LaserPoint-Elektronik (PLUS2, PC-Link, PLUS-USB, PC-Plug USB und PC-PLUG Rs232-Serie) auch über eine COM-Objektsteuerung genutzt werden. Dies ermöglicht es Systemintegratoren oder jedem, der seine eigene Software schreiben möchte, leistungsstarke Messfunktionen in ihre Systeme zu integrieren.

LaserPoint-Treiber sind kompatibel und zertifiziert für Windows XP, Windows 7 (32-Bit und 64-Bit), Windows 8 Desktop (32-Bit und 64-Bit), Windows 8.1 und Windows 10. Wenn die Treiber auf dem PC installiert werden, werden dem Betriebssystem ein COM-Port und ein USB-Gerät hinzugefügt. LaserPoint-USB-Geräte sind mit USB 1.1, USB 2.0 und USB 3.0 kompatibel. Die Stromversorgung erfolgt über eine USB-Verbindung. PcPlug Rs232 bietet Rs232-Konnektivität. Die Stromversorgung erfolgt über einen +12Vdc-Eingang durch ein externes Netzteil. Die Kommunikation zwischen PC und Elektronik wird von einem FTDI-Chip verwaltet und basiert auf ASCII-Host-Befehlen. FTDI-DLL-Befehle müssen verwendet werden, um die LaserPoint-Elektronik zu identifizieren und die Kommunikation zu öffnen. Sobald die Kommunikation korrekt geöffnet wurde, werden Befehle zum Abrufen von Informationen über Sensormerkmale (wie verfügbare Wellenlängen, Kopfname usw.) und Messdaten (gemessene Leistung oder gemessene Energie) gesendet.

Hinweis: Falls Sie Ihre eigene Software für einen Sensorkopf der Serie PcPlug schreiben möchten, geben Sie das bitte LaserPoint bei der Bestellung an