FIT und CRONOS

Viele Anwendungen erfordern keine „Langzeit“-Leistungsüberwachung, aber es reicht aus, Messwerte in einer Momentaufnahme zu haben, um zu überwachen, ob der Leistungspegel in Ordnung ist, da es nicht notwendig ist, die Stabilität der Laserleistung über einen längeren Zeitraum zu messen. Außerdem ist oft kein Wasser an den Lasermaschinen verfügbar, so dass Servicearbeiten einfacher sind, wenn das Messinstrument keine Wasserkühlung benötigt. Diese Art von Instrumenten sind als „Power Probes -Leistungsmesssonden“ bekannt sind. Diese Instrumente sind eigenständige Messgeräte, die aus einer Thermosonde bestehen, die mit einer Elektronik mit Display verbunden ist. Im allgemeinen sind solche Instrumente Thermometer, die eine Temperaturdifferenz in einer festen Zeit messen und eine einfache digitale Anzeige haben. FIT und CRONOS wurden in allen Details, wie z.B. der LCD-Anzeige und dem Gewichtsausgleich, ergonomisch gestaltet, um eine komfortable und sichere Bedienung zu gewährleisten.

LaserPoint hat mit zwei Serien vollautomatischer Laserleistungssonden, die die Laserleistung durch eine mikroprozessorgestützte Messung der Temperaturdynamik berechnen, einen echten Durchbruch auf diesem Gebiet erzielt. Ihre Mess- und Erfassungstechnik bestimmt die für die Durchführung einer Messung benötigte Zeit selbst: Die Datenerfassung wird durch die Erkennung festgelegter Schwellenwerte für Wärmeparameter ausgelöst und gestoppt. Die Absorber zeichnen sich durch geringe Reflexionen und hohe Schadensschwellen aus; insbesondere die Hochleistungs-, Multi-Kilowatt-CRONOS haben eine konkave, konische Form, um gefährliche Rückreflexionen zum Bediener hin zu vermeiden.

FIT-Serie

Vollautomatische Sondenserie für niedrige/mittlere Leistungen
3 Modelle decken einen Leistungsbereich von 500mW bis 500W ab.
Kalibriert für zwei Wellenlängen (CO2 und Yag) ,
±1% Wiederholbarkeit
±3% Genauigkeit
10 mW Auflösung bei 50W-Sonde
Rekalibrierung durch Benutzer möglich

Cronos Serie

Vollautomatische Sondenserie für hohe Leistung
3 Modelle decken einen Leistungsbereich von 1,5W bis 10kW ab
Kalibriert für zwei Wellenlängen (CO2 und Yag) ,
±2% Wiederholgenauigkeit (±5% für 5 und 10KW Modelle)
±4% Genauigkeit
1W Auflösung bei 10KW-Sonde
Rekalibrierung durch Benutzer möglich