PC-LINK: Wandeln Sie Ihren PC in einen Leistungs-/Energiemessgerät um

  • PC-LINK

Die Arbeit mit PC-LINK ist sehr einfach: es genügt, die Software zu installieren, die Sensorköpfe an die PC-LINK-Einheit anzuschließen und diese an den USB-Port eines PC anzuschließen. Es ist kein weiterer Betrieb und keine externe Stromquelle erforderlich.

Das PC-Link ist „plug and play“ Messgerät für alle Thermopiles und FIT-H-Leistungssonden. Die fortschrittlichen Eigenschaften von PC-LINK zusammen mit seiner kompakten Bauweise und seinem geringen Gewicht machen es zu einem idealen Partner für Serviceanwendungen, den Labor- oder OEM-Einsatz. Der PC-LINK ist in der Tat der ideale Kandidat für den Einsatz in Lasermaschinen, insbesondere in Verbindung mit der FIT-H-Familie (Fast Integrative Thermopile Heads) von OEM-Leistungssonden, die bis zu 6 KW, ohne die Notwendigkeit einer Wasserkühlung, arbeiten.

Die Verwendung des PC-LINK ist unkompliziert: Das Gerät erkennt den Leistungs-/Energiekopf, sobald er eingesteckt wird; darüber hinaus verwendet PC-LINK seine Beschleunigungsschaltung, um eine schnelle Reaktion zu gewährleisten, und verwendet die im DB15-Stecker jedes Kopfes gespeicherten Kalibrierdaten, um die genaueste Leistungs-/Energiemessung zu ermöglichen.

Ein weiteres Feature bietet die Möglichkeit, auf den „User Calibration Factor“ (UCF) zuzugreifen, und es gibt auch eine X10-Verstärkung, um die Messflexibilität zu erhöhen (z.B. Niedrigleistungsmessungen mit 20μW Auflösung).

Die Software ermöglicht die Messung und Analyse von Daten mit verschiedenen statistischen Funktionen (Min., Max., Mittelwert und Standardabweichung). Daten von jedem Detektor können gleichzeitig in einer Datei protokolliert werden.

Der „Power mode“ ermöglicht Messungen von Laserleistungen mit direkter Anzeige ihrer tatsächlichen Werte. Der Bildschirm zeigt auch die Entwicklung der Leistung im Laufe der Zeit an und ermöglicht Stabilitätsmessungen von mehreren Stunden (bis zu 12 h, je nach PC).

Der „FIT-Mode“ liefert Werte der Laserleistung durch einen automatischen Messzyklus mit den Fit-H-Leistungsmessfühlern von LaserPoint. Diese Familie von Detektoren wird für gelegentliche, aber dennoch genaue Messungen und immer dann verwendet, wenn einfache Leistungskontrollen anstelle von Langzeitmessungen erforderlich sind.

Der „Energy mode“ ermöglicht die Messung der Energie von Einzelpulsen.

Die Lasertuningfunktion wird verwendet, um eine hochauflösende Feinabstimmung Ihres Lasers zu erreichen. Wine analoge Nadel zeigt die Abstimmrichtung an. In der Mitte der Abstimmanzeige zeigt ein Kästchen die aktuell gemessene Leistung an, während der während des Abstimmvorgangs erreichte Maximalwert in einem zweiten Kästchen des Bildschirms festgehalten wird.